25. Juni 2018

Es kommt auf Dich an

Unbedarft, unschuldig und frei von Vorurteilen und Verstrickungen

wird der Menschen geboren.

Sein Leben auf der Erde wird geprägt durch die weltliche Erziehung  und Ausbildung.

Der Mensch richtet sich dadurch auf die weltlichen Ansichten und Erfordernisse aus, aus denen er auch als seine eigene Meinung entwickelt und vertritt.

Zudem betrachten viele Menschen das Leben der Anderen neidvoll und stellen deren Verhalten stärker in ihren Focus als ihr eigenes Verhalten.

Meistens geht es darum wie die Anderen leben, welche sozialen und materiellen Einstellungen und Werte sie haben und deren schlechtes Verhalten Dritten gegenüber.

Aufgrund dieser Betrachtung und Bewertung korrigieren oder ändern die Anderen nicht ihre Gewohnheiten. Aber darauf kommt es gar nicht an.

Es kommt alleine darauf an, wie ich mich selbst verhalte.

Stellen wir uns die immer aktuellen Fragen, die sich fast alle Menschen stellen:

Warum sind wir auf dieser Erde. Was ist unser Lebensziel?

Ist materieller Reichtum das Lebensziel?

Warum können wir, wenn wir sterben, nichts mitnehmen?

Sollen wir uns lernen, lernen und lernen um die industrielle Entwicklung voranzutreiben und dies als Lebensziel anzusehen?

Bei der Betrachtung des Lebenszieles stehen immer materielle Dinge im Vordergrund.

Wir sind so auf die Äußere Welt fokussiert, dass die den meisten Menschen ihre Innere Welt nicht wahrnehmen.

Dabei wissen, dass es IN jedem Mensch eine Innere Welt gibt.

Unabhängig von den irdischen Glaubensgemeinschaften, die letztendlich in einem gemeinsamen Resultat, einer Wahrheit münden, ist die FREIE ENTSCHEIDUNG zur Entwicklung unserer Seele das Ziel.

Das Geheimnis ist die FREIE ENTSCHEIDUNG zwischen Äußerer Welt und Innerer Welt.

Niemand verwehrt es uns, wie bei den irdischen Gesetzen, die Menschen ihre „Grenzen aufzeigen“ und verurteilen, diese FREIE ENTSCHEIDUNG zu treffen.

Verstehen muss man die Selbstverantwortung für unser Leben und für all unsere Taten, die wir erst nach unserem Tod, wenn also keine Reue, Korrektur und Wiedergutmachung möglich ist, verantworten müssen.

Daher ist es ein Teil unseres Lebensziels diese FREIE ENTSCHEIDUNG zu erkennen und danach verantwortlich zu handeln.

Treffen wir diese FREIE ENTSCHEIDUNG, verringert sich die Macht der äußeren Welt, die dennoch weiterhin starken Einfluss auf uns ausübt. Deshalb müssen wir diese FREIE ENTSCHEIDUNG als unser Bekenntnis zur Schöpfung immer wieder neu treffen.

Ist der materielle Reichtum die Gabe der Schöpfung?

Die Schöpfung hat uns die Erde „zur Verfügung“ gestellt.

Wir Menschen sind die Produzenten des materiellen Reichtums, die meistens durch die Ausbeutung und Vernichtung der irdischen Ressourcen, Waren und Produkte herstellen, statt mit ihr und im Einklang zu leben.

Ob wir die Erde ausbeuten und Naturgesetze brechen oder sie hüten und pflegen ist liegt in unserer Selbstverantwortung und ist unsere FREIE ENTSCHEIDUNG.

Alle indigene Völker lebten Jahrtausende mit und „von“ der Erde und sie warnten vor der Habgier und dem Bruch der Naturgesetze. Die damaligen Eroberer beachteten dies nie und die heutigen geldgierigen Machthaber werden es nie beachten.

Deshalb kommt es NUR AUF DICH das du in Selbstverantwortung die FREIE ENTSCHEIDUNG triffst und dein Leben führst.